Online-Stratege | Facebook bringt den „No April Fools’ Day“ Filter
4821
single,single-post,postid-4821,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded
Facebook bringt Filter für 1. April

Facebook bringt den „No April Fools’ Day“ Filter

Posted by jhaslauer in Blog, Facebook

Viele Menschen lieben es, scherzhafte Artikel rund um den 1. April zu lesen und dabei herzhaft zu lachen. Aber immer mehr Menschen sind mittlerweile davon genervt.

Untersuchungen der letzten Jahre haben nun gezeigt, dass einerseits die Zahl schlechter Aprilscherze ständig steigt, andererseits aber auch die Anzahl der UserInnen kontinuierlich zunimmt, die nicht in der Lage sind, einen Aprilscherz von einer seriösen Statusmeldung zu unterscheiden. (Ein gutes Beispiel dazu gab es heute in Österreich: H.C. Strache fällt auf den Aprilscherz der Tageszeitung „Die Presse“ herein).

 

Zufriedenheit der Userinnen bei Facebook 2015

Umfrage zur User-Zufriedenheit bei Facebook 2015

 

Für mich persönlich ist das auch gut nachvollziehbar, da ich immer wieder bemerke, wie oft Menschen auch an den restlichen 364 Tagen des Jahres nicht in der Lage sind, die Artikel der Tagespresse oder des Postillion von ernsthaften und satirefreien Meldungen zu unterscheiden. Kürzlich wurde gar die komplette Medienbranche verunsichert, als Jan Böhmermann das „echte Video von Varoufakis“ präsentierte. Und dabei war da gar nicht der erste April.

 

No April Fools’ Day Filter

Facebook hat nun endlich reagiert und führt heute den „No April Fools’ Day Filter“ (also „kein Aprilscherz Filter“) ein.
Dieser muss allerdings erst durch den jeweiligen User aktiviert werden, da man sich nicht der Kritik aussetzen möchte, dass man den Newsfeed der Benutzer ohne deren Zustimmung filtert oder damit gar zu einer Meinungsbildung beitragen würde. Facebook möchte nun die auf der Entwicklerkonferenz F8 angekündigte Offensive für mehr Kontrolle über die Inhalte des eigenen Newsfeeds endlich in die Tat umsetzen und startet daher ab heute mit der Kampagne zum „No April Fools’ Day“ – Mehr Kontrolle über deine Inhalte. Gemeinsam mit dem Freischalten der neuen Funktion „AlgoBoost“ (Die Facebook-Profis der Thomas Hutter GmbH berichten bereits darüber) werden dadurch die relevanten Inhalten noch besser sichtbar.

Facebook Kampagne 2015: No April Fools’ Day Filter

Facebook Kampagne 2015: No April Fools’ Day Filter

 

So findet man den neuen Facebook-Filter

Im rechten oberen Eck der Facebook-Menüleiste findet sich der Button zur „Privatsphäre-Einstellung“ (kleines Schloß). Einfach darauf klicken, dann sollte der neue Menüpunkt zu sehen sein. Hinweis: Die Funktion wird erst im Laufe des Tages freigeschaltet und ist noch nicht überall verfügbar; User mit den Spracheinstellungen englisch (pirate), englisch (upside down) und klingonisch werden bevorzugt behandelt und sehen die neue Funktion zuerst. Weitere Infos sollten sich auch auf der Facebook-Seite zur Einstellungen bezüglich der Privatsphäre finden lassen.

Einstellungen zur  Facebook Privatsphäre 1. April

Einstellungen zur Facebook Privatsphäre 1. April

Ich konnte den neuen Filter bereits testen: Die Auswirkungen sind jedenfalls fantastisch – Endlich wird der Facebook-Newsfeed von unnötigen zeitraubenden Postings bereinigt:

Laut Insiderkreisen denkt man über weitere Funktionen nach, die es ermöglichen, nicht nur Aprilscherze zu filtern, sondern auch Spam, Gewinnspiele oder eben ironische Postings, da diese oft nicht ohne weitere Kennzeichnung von allen Userinnen und Usern erkannt werden.

 

01 Apr 2015 no comments

Post a comment